1. SMC: Überwältigendes Zuschauerinteresse auf der Motorradwelt 2019

1. SMC: Überwältigendes Zuschauerinteresse auf der Motorradwelt 2019

Das Fahrerfeld, zusammengestellt vom 1.SMC in Kooperation mit der Zeitschrift MO, bot auch dieses Jahr wieder Motorsport vom Feinsten. Angefangen von den Kids zu den Youngstern bis zur Klasse Cup und Prestige wurde das Publikum durch spektakuläre Drifts, Sprünge und Überholmanöver in ihren Bann gezogen. Unter anderen freute sich der 1.SMC über die kurzfristige Zusage von Philipp Öttl, Moto 2 WM-Fahrer, welcher diese Gelegenheit nochmal zu ausgiebigen Trainings und natürlich zum gemütlichen Beisammensein, vor der schon sehr „getakteten“ WM Saison nutzen konnte. Die Messe war natürlich auch sehr glücklich über einen weiteren, hochkarätigen Interviewpartner und nutze dies auch entsprechend auf der Aktionsbühne im Foyer. Als weitere Abwechslung bei den Interviews konnte der 1.SMC die Gruppe Kids gemeinsam mit Philipp auf der Aktionsbühne platzieren wo sie kurzfristig Autogrammkarten von Philipp unter den Zuschauern verteilten. Eine rundum gelungene Aktion wie von allen Beteiligten bekräftigt wurde. Am Samstagabend wurde der 1.SMC samt der meisten Fahrer von Bärbel wie jedes Jahr mit einem wunderbaren 3-Gänge Menü verköstigt. Einstimmig war wieder ein riesen Lob der 120 Genießer an Bärbel und ihr Team zu vernehmen, und es wurde noch bis zum frühen Morgen im Fahrerlager gefeiert. Die Planung für die Motorradwelt 2020 ist ebenfalls schon im Gange, und der 1.SMC ist auch dafür von der Messe schon fest eingeplant. Für das absolut gelungene Event möchte sich der 1.SMC bei allen Fahrern, Unterstützern und Helfern herzlich bedanken. Ohne die Mithilfe Aller wäre dieses Event sonst nicht zu stemmen gewesen. [envira-gallery id="6535"]

31.01.2019

Weinprobe Thomas Geiger Mai 2010

Gute Weine, gutes Essen, gute Stimmung, Besuch von „Geigers“ Motorradmuseum

Am Freitag 23.4.2010 trafen sich Mitglieder des Ortsclubs zur ersten Weinprobe des Jahres, zum Hock in der Besenwirtschaft von RGZ-Mitglied Thomas Geiger, dem schnellsten Winzer Deutschlands, auf dessen Anwesen in Riedetsweiler bei Meersburg. Bei hervorragendem Wein und dazu passendem Vesper gabs viel zu erzählen. Zu vorgerückter Stunde zeigte Thomas noch sein „Rennsportreich“ wo er seine diversen Rennmaschinen für sich und die Familie wartet und lagert. Peter Rubatto entdeckte dabei einen von ihm vor ca 20 Jahren getragenen „Hein Gericke“ Rennanzug, der dann in den Besitz von Thomas überging. Dabei war auch der siebenjährige Enkel von Peter Rubatto, Loris, der gleich demonstrierte, dass er wie der Opa Peter Rubatto und Vater Timo Scheider,Benzin im Blut hat. Er machte sich an einer Kinder-Motocross-Maschine solange zu schaffen, bis diese zu brüllen anfing, und wahrscheinlich einige Feriengäste aus dem Tiefschlaf holte. Es war wie immer ein schöner unterhaltsamer Abend, im Herbst gibts den nächsten.