1. SMC: Überwältigendes Zuschauerinteresse auf der Motorradwelt 2019

1. SMC: Überwältigendes Zuschauerinteresse auf der Motorradwelt 2019

Das Fahrerfeld, zusammengestellt vom 1.SMC in Kooperation mit der Zeitschrift MO, bot auch dieses Jahr wieder Motorsport vom Feinsten. Angefangen von den Kids zu den Youngstern bis zur Klasse Cup und Prestige wurde das Publikum durch spektakuläre Drifts, Sprünge und Überholmanöver in ihren Bann gezogen. Unter anderen freute sich der 1.SMC über die kurzfristige Zusage von Philipp Öttl, Moto 2 WM-Fahrer, welcher diese Gelegenheit nochmal zu ausgiebigen Trainings und natürlich zum gemütlichen Beisammensein, vor der schon sehr „getakteten“ WM Saison nutzen konnte. Die Messe war natürlich auch sehr glücklich über einen weiteren, hochkarätigen Interviewpartner und nutze dies auch entsprechend auf der Aktionsbühne im Foyer. Als weitere Abwechslung bei den Interviews konnte der 1.SMC die Gruppe Kids gemeinsam mit Philipp auf der Aktionsbühne platzieren wo sie kurzfristig Autogrammkarten von Philipp unter den Zuschauern verteilten. Eine rundum gelungene Aktion wie von allen Beteiligten bekräftigt wurde. Am Samstagabend wurde der 1.SMC samt der meisten Fahrer von Bärbel wie jedes Jahr mit einem wunderbaren 3-Gänge Menü verköstigt. Einstimmig war wieder ein riesen Lob der 120 Genießer an Bärbel und ihr Team zu vernehmen, und es wurde noch bis zum frühen Morgen im Fahrerlager gefeiert. Die Planung für die Motorradwelt 2020 ist ebenfalls schon im Gange, und der 1.SMC ist auch dafür von der Messe schon fest eingeplant. Für das absolut gelungene Event möchte sich der 1.SMC bei allen Fahrern, Unterstützern und Helfern herzlich bedanken. Ohne die Mithilfe Aller wäre dieses Event sonst nicht zu stemmen gewesen. [envira-gallery id="6535"]

31.01.2019

63 zufriedene Teilnehmer bei der 14. Bodensee-Oldtimer-Rallye

14. Bodensee-Oldtimer-Rallye ein voller Erfolg für unseren Club

Die 14. Bodensee Oldtimer-Rallye unseres ADAC-Ortsclubs mit der „Renngemeinschaft Graf-Zeppelin“ glänzte am Wochenende nicht nur durch eine Rekordbeteiligung, sondern auch durch strahlenden Sonnenschein, tolle Strecken und begeisterte Fahrer, wie ein darüber angetaner Präsident Christian Kubon bei der Siegerehrung ein stolzes Fazit zog. Sein Dank galt vor allem Sportleiter Dieter Veser und dessen 60 Helfern sowie Bernd Schulze und Emin Akata, die ein funktionierendes Team bildeten und für einen reibungslosen Ablauf sorgten, außerdem Axel Schneider, der durch seine Marketingmaßnahmen zum erfreulichen Starterfeld beigetragen hat, und den beiden Ehrenmitgliedern Gebhard Zeller und Herbert Schneider, die sich immer noch aktiv für den Club einsetzen. Selbstredendes Resümee der Fahrer: Alle wollen nächstes Jahr wiederkommen.
Gesamtsieger wurden Armin Labor und Vicolai Kröger aus Markdorf in einem MG-A, Baujahr 1958. In der Klasse 3 (Historic B) siegten Manfred Krehle und Silvia Bogenrieder aus Warthausen, die in einem Ford Lotus Cortina, Baujahr 1965 an den Start gegangen waren. Bei den Klassischen Fahrzeugen siegten die Schweizer Heinz und Raphael Hesse in einem Triumph TR 6 PL, Baujahr 1972, in der Klasse Youngtimer Hans-Bernd Kilian und Klaus Kohler aus Markdorf in einem Triumph Spitfire, Baujahr 1981, und in der Klasse Youngtimer 1 Ingo Aust und Peter Stifel aus Uhldingen-Mühlhofen in einem Porsche 911C1 Targa, Baujahr 1985. Bericht: Siegfried Großkopf. Fotos: Siegfried Großkopf, Christian Hupfer, Herbert Schneider.
Alle Teilnehmer erhalten demnächst eine email mit einer Adresse, bei der sie mit Passwort Fotos in Originalgröße herunterladen können.