Jugendgruppe veranstaltet zum Saisonauftakt den Großen Preis von Feldkirch

Jugendgruppe veranstaltet zum Saisonauftakt den Großen Preis von Feldkirch

Bereits im Qualifying machte die Gebrüder Jakob und Anton Renz klar wer hier Favorit sein wird und bestätigten Ihrer Leistung im anschließenden Rennen mit der schnellsten Rennrunde. Ebenso wie der Rallye Fahrer Martin Breiler mit seiner Beifahrerin Katrin Rost sowohl auch ADAC Kart Masters Fahrer Niclas Wiedmann mit seinem Teamkollegen Michael Wiedmann ( 10 kg Zusatzgewicht ) mußten, nach dem Qualifying mit den hinteren Startplätzen Vorlieb nehmen und wurden während des Rennens auf die Plätze verwiesen. Rennlegende und Titelfavorit Helge Hinz mit Beifahrer Lars Hinz kämpften bereits im Qualifiying und während des gesamten Rennens mit dem Set-Up und mußten ihr Rennen ohne eine Podestplatzierung beenden. Das Rookieteam um David und Henning Knoch glänzten mit tollen Rundenzeiten und verpaßten einen Podestplatz nur knapp. Im Rennen sicherte sich das italienische Rennteam um Renato Franco und Enzo Franco den 3. Platz. Einen verdienten 2. Platz erkämpften sich Gerd Schober mit seinem Teamkollegen Patrick Riegel. Als Sieger, nebst einem Vorsprung von 2 Runden, konnte das Duo Dennis Diemer und Nico Rauschendorfer den Großen Preis von Feldkirch für sich entscheiden. „Die Strecke war in einem hervorrangenden Zustand, das Set - Up bei uns hat gepaßt und Speed war vorhanden,“ resumiert Sven Diebold mit Teamkollege Adrian Diebold, „ aber die Konkurrenz war heute einfach zu stark für uns“ Schlussendlich kann auf eine gelungene Veranstaltung, ohne Unfälle oder Ausfälle mit viel Spaß für alle Beteiligten zurückgeblickt werden. Die Jugendgruppe freut sich nun auf den Saisonauftakt in Memmingen am 05.05.2019. [envira-gallery id="6656"]

15.04.2019

Jugendgruppe absolviert erfolgreich Nachwuchs-Hallentraining

Wie bereits in unserem Vorbericht Ende 2017 zu lesen war , kann die Jugendgruppe auf vier erfolgreiche Hallentraining-Termine zurückblicken.

An allen Anfängertrainings nahmen kontinuierlich 8 – 10 hochmotivierte Nachwuchsrennfahrer im Alter von 9- 13 Jahren gemeinsam mit ihren Eltern teil. Viel Disziplin, Konzentration und Koordinationsfähigkeit wurde den Fahrer bereits in den ersten Runden des Hallenkurses abverlangt und schon im 3. Training waren diese durch Pylonenkurse herausgefordert.
Alle Fahrer haben sich mit Bravour dieser Herausforderung gestellt und diese auch gemeistert. Lobend zu erwähnen gilt, dass es keine nennenswerten Kollisionen oder Unfälle zu verzeichnen gab.

Basierend auf dieser tollen Leistung, der regen Teilnahme der Kinder und den bereits erhaltenen Zusagen durch die Eltern, können die Organisatoren der Jugendgruppe nun die Planung für die Rennsaison 2018 abschließen. Diese sieht vor 5 – 7 Trainingseinheiten auf der Kartbahn in Memmingen zu absolvieren. Die verantwortlichen des AMC Memmingen haben bereits ihre Zusage erteilt, somit gilt es nur noch ein paar Details zu klären..
Dann kann mit frischem Elan die Rennsaison 2018 der Jugendgruppe angegangen werden.