1. SMC: Überwältigendes Zuschauerinteresse auf der Motorradwelt 2019

1. SMC: Überwältigendes Zuschauerinteresse auf der Motorradwelt 2019

Das Fahrerfeld, zusammengestellt vom 1.SMC in Kooperation mit der Zeitschrift MO, bot auch dieses Jahr wieder Motorsport vom Feinsten. Angefangen von den Kids zu den Youngstern bis zur Klasse Cup und Prestige wurde das Publikum durch spektakuläre Drifts, Sprünge und Überholmanöver in ihren Bann gezogen. Unter anderen freute sich der 1.SMC über die kurzfristige Zusage von Philipp Öttl, Moto 2 WM-Fahrer, welcher diese Gelegenheit nochmal zu ausgiebigen Trainings und natürlich zum gemütlichen Beisammensein, vor der schon sehr „getakteten“ WM Saison nutzen konnte. Die Messe war natürlich auch sehr glücklich über einen weiteren, hochkarätigen Interviewpartner und nutze dies auch entsprechend auf der Aktionsbühne im Foyer. Als weitere Abwechslung bei den Interviews konnte der 1.SMC die Gruppe Kids gemeinsam mit Philipp auf der Aktionsbühne platzieren wo sie kurzfristig Autogrammkarten von Philipp unter den Zuschauern verteilten. Eine rundum gelungene Aktion wie von allen Beteiligten bekräftigt wurde. Am Samstagabend wurde der 1.SMC samt der meisten Fahrer von Bärbel wie jedes Jahr mit einem wunderbaren 3-Gänge Menü verköstigt. Einstimmig war wieder ein riesen Lob der 120 Genießer an Bärbel und ihr Team zu vernehmen, und es wurde noch bis zum frühen Morgen im Fahrerlager gefeiert. Die Planung für die Motorradwelt 2020 ist ebenfalls schon im Gange, und der 1.SMC ist auch dafür von der Messe schon fest eingeplant. Für das absolut gelungene Event möchte sich der 1.SMC bei allen Fahrern, Unterstützern und Helfern herzlich bedanken. Ohne die Mithilfe Aller wäre dieses Event sonst nicht zu stemmen gewesen. [envira-gallery id="6535"]

31.01.2019

Jahresabschlussfeier 2007

Heiter ist es beim Jahresabschluss des ADAC-Ortsclubs und der Renngemeinschaft Graf Zeppelin (RGZ) zugegangen. Rund 200 Mitglieder sind dazu ins Graf-Zeppelin-Haus gekommen, unter ihnen zahlreiche Ehrengäste und Sponsoren, angeführt von dem ADAC-Granden Graf von Waldburg zu Wolfegg und Waldsee. 
Der Häfler ADAC-Präsident Christian Kubon lobte in seiner Begrüßung besonders den neuen Sportleiter Dieter Veser und seinen Vorgänger Gebhard Zeller. Lang war wieder die Liste der Ehrengäste und Sponsoren, unter ihnen Heribert Schek, Heinz Linnig, Peter Rubatto, Hans Weiss, Ernst Haller, Roland Bosch, Timo Scheider, Siegfried Bruckner, Paul-Anton Huber und Andreas Veil vom Hauptsponsor ZF Friedrichshafen AG. Auch in diesem Jahr konnte der ADAC-Ortsclub zahlreiche nationale und internationale Titel sowie hervorragende Platzierungen auf den Rennpisten im In- und Ausland feiern. 
Blumen von Vorstandsmitglied Bernd Schulze gab es für Elfriede Roth aus Amtzell. Seit mehr als 15 Jahren pflegt sie aufopferungsvoll ihren Mann Reinhold, Mitglied der Renngemeinschaft Graf Zeppelin. Der Motorrad-Vizeweltmeister war am 17. Juni 1990 bei einem WM-Lauf in Rijeka (Kroatien) schwer gestürzt. 
Jugendgruppe im Mittelpunkt 
Mit einer Dia-Show und der druckfrisch erschienenen Clubzeitung dokumentierte Schriftführer Herbert Schneider das Vereinsgeschehen. Mit im Mittelpunkt die ADAC-Jugendgruppe mit ihren vielfältigen Aktivitäten auf der Kartbahn am Flughafen, wo sich der Nachwuchs in bester Manier „auf Schumis Spuren fühlt.“ Stellvertretend für die tolle Unterstützung der Eltern wurde Barbara Ludescher gedankt. Auch Heinz Vöhringer, ehemaliger Berg-Europameister, von Kart-FN gibt dem Nachwuchs wertvolle Tipps. Christian Kubon: „Diese herrlichen Fotos sagen mehr als 1000 Worte. Wir danken auch der Stadt Friedrichshafen.“ Für die vorbildliche Nachwuchsarbeit beim Häfler ADAC ist Vincenzo „Enzo“ Franco verantwortlich. Er dankte seinen Betreuern, Eltern und Sponsoren. 
30 aktive Motorsportler auf Zwei- und Vierrädern wurden von Christian Kubon, Ehrenmitglied Gebhard Zeller, Sportleiter Dieter Veser, Vorstandsmitglied Bernd Schulze und den Sponsoren geehrt. Ehrenpreise für Steffen Hage und Bernd Hiemer übergaben Andreas Veil von der ZF Friedrichshafen AG und Vorstand Paul-Anton Huber von der Volksbank. Die ZF unterstütze auch weiterhin den internationalen Motorsport und bleibe dem Häfler ADAC-Ortsclub verbunden, sagte Veil. Christian Kubon überbrachte auch die Grüße von RGZ-Ehrenmitglied Hans-Joachim Stuck, der durch die Siegerehrung bei BMW verhindert war. Im nächsten Jahr wird „Strietzel“ die Motorsportaktivitäten im VW-Konzern übernehmen und dann wieder hoffentlich Zeit für seine Freunde am Bodensee haben. Bericht: Helmut Krissler