1. SMC: Überwältigendes Zuschauerinteresse auf der Motorradwelt 2019

1. SMC: Überwältigendes Zuschauerinteresse auf der Motorradwelt 2019

Das Fahrerfeld, zusammengestellt vom 1.SMC in Kooperation mit der Zeitschrift MO, bot auch dieses Jahr wieder Motorsport vom Feinsten. Angefangen von den Kids zu den Youngstern bis zur Klasse Cup und Prestige wurde das Publikum durch spektakuläre Drifts, Sprünge und Überholmanöver in ihren Bann gezogen. Unter anderen freute sich der 1.SMC über die kurzfristige Zusage von Philipp Öttl, Moto 2 WM-Fahrer, welcher diese Gelegenheit nochmal zu ausgiebigen Trainings und natürlich zum gemütlichen Beisammensein, vor der schon sehr „getakteten“ WM Saison nutzen konnte. Die Messe war natürlich auch sehr glücklich über einen weiteren, hochkarätigen Interviewpartner und nutze dies auch entsprechend auf der Aktionsbühne im Foyer. Als weitere Abwechslung bei den Interviews konnte der 1.SMC die Gruppe Kids gemeinsam mit Philipp auf der Aktionsbühne platzieren wo sie kurzfristig Autogrammkarten von Philipp unter den Zuschauern verteilten. Eine rundum gelungene Aktion wie von allen Beteiligten bekräftigt wurde. Am Samstagabend wurde der 1.SMC samt der meisten Fahrer von Bärbel wie jedes Jahr mit einem wunderbaren 3-Gänge Menü verköstigt. Einstimmig war wieder ein riesen Lob der 120 Genießer an Bärbel und ihr Team zu vernehmen, und es wurde noch bis zum frühen Morgen im Fahrerlager gefeiert. Die Planung für die Motorradwelt 2020 ist ebenfalls schon im Gange, und der 1.SMC ist auch dafür von der Messe schon fest eingeplant. Für das absolut gelungene Event möchte sich der 1.SMC bei allen Fahrern, Unterstützern und Helfern herzlich bedanken. Ohne die Mithilfe Aller wäre dieses Event sonst nicht zu stemmen gewesen. [envira-gallery id="6535"]

31.01.2019

Besuch der IAA in Frankfurt

Autos, wohin das Auge blickte !

Auf Initiative von und mit Christian Kubon besuchte eine Gruppe von Mitgliedern und Freunden des ADAC Ortsclub am Donnerstag, 17.9.2015 die IAA, die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt. Erster Anlaufpunkt war der Ferrari-Stand, wo uns Thorsten Gohm, Geschäftsführer des Autohauses Gohm in Singen, begrüßte und die Neuigkeiten von Ferrari vorstellte, als Highlight den 488 Spider. Gleich in dieser ersten Halle konnten wir uns vom gewaltigen Aufwand überzeugen, mit dem die Firmen hier ihre Produkte präsentieren. Gewaltige Ausmaße, leuchtende, glänzende Materialien, freundliches und aufmerksames Personal prägten die Messestände. Um das meiste Ausgestellte zumindest oberflächlich zu sehen, war ein Gehaufwand von ca 14 km, wie einer unserer Gruppe ermittelt hatte, notwendig. Auch die Bundeskanzlerin sahen wir, wie sie in der Mercedes-Halle von Daimler-Chef  Zetsche das Mercedes Visions-Weltrekord Fahrzeug, Concept IAA, ( Intelligent Aerodynamic Automobile ) erklärt bekam. Auch in der VW-Konzern-Halle war sie mit VW-Chef Winterkorn und „wichtigen“ Menschen im Schlepptau unterwegs. Wie wir später von ZF-Chef Stefan Sommer erfuhren, hatte sie schon vorher den ZF Stand besucht. Einen Zwischenhalt zur Erholung legten wir dann in der VW-Konzernhalle bei Bentley ein, wo uns der Gohm-Bentley Verantwortliche Kuppel betreute. Zum Abschluss des Messe-Tages begrüßte uns ZF-Chef Stefan Sommer am beeindruckenden und mit sachlicher Eleganz ausgestattetem ZF-Stand, wo er uns selbst ausführlich und detailliert  alle ausgestellten ZF-Neuheiten erläuterte. Ein Gruppenfoto mit ihm beendete unseren Messebesuch in Frankfurt. Fotos und Text: Herbert Schneider